Lawinenrettung

Alle Ausbildungsmodule beinhalten sowohl praktische als auch theoretische Module.

Ein wichtiges Ziel aller Ausbildungsmodule ist es, das grundlegende Verständnis für die angewandten Technologien und Strategien zu fördern.

Die Ausbildungsinhalte werden den Bedürfnissen, Fähigkeiten und dem bestehenden Vorwissen der Auszubildenden angepasst. Individuelle Anfragen sind jederzeit möglich und erlauben die Gestaltung eines auf die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Organisation zugeschnittenen Ausbildungsprogramms.

Aufbau:

  1. Übersicht und Analyse der heute zur Verfügung stehenden Rettungs- und Überlebensmittel
  2. Erlernen der theoretischen Grundlagen der elektronischen Suchmittel unterstützt mit praktischen Demonstrationen
  3. Erlernen der grundlegenden Suchtechniken veranschaulicht mit praktischen Demonstrationen
  4. Erlernen der erweiterten Suchtechniken für mehrere Verschüttete und tief Verschüttete veranschaulicht mit praktischen Demonstrationen
  5. Praktische Anwendung der verschiedenen Suchstrategien an themenspezifischen Ausbildungsposten
  6. Vertiefung der praktischen Anwendung anhand von anspruchsvollen, gemischten Szenarien

Neben allen gängigen LVS Modellen für die terrestrische und helikoptergestützte Verschüttetensuche stehen den Teilnehmern weitere moderne Ausbildungsmittel, wie der EasySearcher 4, in allen Kursen zu Verfügung!

Zeitbedarf der einzelnen Module:

1+2+3 = 1/2 Tag

1+2+3+4 = 1 Tag 6 = abhängig von der Anzahl Teilnehmer min. 3/4 Tag - no limits!

5 = abhängig von der Anzahl Teilnehmer min. 1/2 Tag - optimal 1 Tag

6 = abhängig von der Anzahl Teilnehmer min. 3/4 Tag - no limits!

Die Module 5 und 6 zusammen mit einer kurzen Theorie eignen sich bestens als Refresher!

 

Im weiteren biete ich für Flugrettungsorganisationen einen speziellen Kurs in Lawinenverschüttetensuche mit dem Helikopter an. Dieser Kurs wird ganz individuell auf ihre Organisation zugeschnitten.

Home · Rechtliches · Impressum